Die Notwendigkeit der Textilprüfungen

Aufgabe der Textilprüfung ist es, durch Einsatz spezieller Prüfverfahren festzustellen, ob ein Material den Anforderungen genügen wird, denen es bei seinem späteren Gebrauch oder Verwendungszweck ausgesetzt ist.
Wie Sie durch textil-physikalische und chemisch-analytische Prüfungen die Qualität von Textilien beurteilen und eventuelle Reklamationen vermeiden können, wird in diesem Seminar vermittelt.

 

SEMINARMODULE

Grundlagen

  • Normen
  • Prüf- und messtechnische Grundlagen
  • Einflussgrößen

Fasern/Fäden

  • Feinheiten
  • Festigkeiten
  • Faserstoffanalyse
  • Die europäische Textilkennzeichnungsverordnung
  • Reibungsverhalten
  • Konstruktionsmerkmale
  • Festigkeiten
  • Dimensionsstabilität
  • Scheuerverhalten/Pillverhalten
  • Knitterverhalten
  • Verhalten gegenüber Wasser
  • Brennverhalten
  • Druckverteilungsanalyse
  • Luftdurchlässigkeit
  • Wasserdampfdurchlässigkeit
  • Wärmekenndaten

Demonstration von Prüfmethoden

  • Lichtechtheit
  • Waschechtheit
  • Schweißechtheit
  • Wasserechtheit
  • Speichelechtheit
  • Reibechtheit
  • Bügelechtheit

(Chemische Analytik)

  • Bedarfsgegenstände mit Hautkontakt
  • Beurteilungsnormen
  • Toxikologisch wirksame Stoffe
    • Azofarbstoffe
    • Nickellässigkeit
    • Formaldehyd
    • Schwermetalle
    • Pentachlorphenol (PCP)

(Chemische Analytik)

  • Thermoanalyse
  • Auflagerungen und Begleitstoffe
  • Chemikalien in Textilien
  • Transmissionsgrad, UV-Schutzfaktor-Bestimmung
  • Textile Schadensfallanalyse mittels Mikroskopie
  • Rasterelektronenmikroskopie mit Elementanalyse (REM / EDX)

Demonstration von Prüfmethoden

  • Prüfverfahren zur Ermittlung der Qualität und Zuverlässigkeit von Smart Textiles
  • Prüfmethoden
  • Messtechnik