16.11.2016

Schaffung einer neuen Geräteinfrastruktur für Smart Textiles

Neue Apparaturen und Vorrichtungen für spezielle Untersuchungen an smarten Textilien


Von:TITV Greiz

Logo EFRE Thüringen

Thema:
Geräteinfrastruktur zur Methodenentwicklung für Gebrauchs- und Zuverlässigkeitsuntersuchungen an smarten flexiblen Materialien

Fördergegenstand:
Wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen (Investitionen in die forschungsbezogene Geräteinfrastruktur)


Zielstellung


Das TITV Greiz ist im Forschungsschwerpunkt Smart Textiles auf die Entwicklung komplexer, textilbasierter und textilintegrierter elektronischer Systeme auf Grundlage von textilen und elektrotechnischen Fertigungsprozessen sowie auf neue Fertigungs- und Prüfverfahren spezialisiert. Neben der Entwicklung automatisierter Fertigungsverfahren zur wirtschaftlichen Herstellung von Smart Textiles werden insbesondere Prüfverfahren benötigt, die die Qualität und Zuverlässigkeit der textilen und elektronischen Eigenschaften bewerten sowie die Qualitätsüberwachung im Produktionsprozess absichern.

Die Schaffung einer neuen umfassenden Geräteinfrastruktur bietet die Möglichkeit, Textilien mit elektronischen Zusatzfunktionen unter realitätsnahen Bedingungen zu belasten (z. B. Torsion, Dehnung, Knickung) und die Funktionstüchtigkeit vor, während und nach der Belastung zu analysieren. Das Ziel ist es, neue Apparaturen und Vorrichtungen für spezielle, kombinierte Gebrauchs- und Zuverlässigkeitsuntersuchungen zu entwickeln und aufzubauen sowie die notwendigen Nutzungsvorschriften zu erarbeiten, die sowohl textile als auch elektronische Aspekte und deren gegenseitige Abhängigkeiten berücksichtigen.

Ergebnisse

Mit den neu entwickelten Geräten und Prüfungen können die Qualitätsüberwachung und Zuverlässigkeitsprüfungen schnell und damit kostengünstig durchgeführt werden. Der Vorteil ist, dass diese Geräte an einem Ort konzentriert sind, neue Messaufbauten generiert werden und damit spezifische Geräte für Smart Textiles zur Verfügung stehen. Mit dem entwickelten Know-how wird die Qualitätssicherung in den Entwicklungs- und Herstellungsprozessen der Unternehmen unterstützt und die Lebensdauer der smarten Produkte im Gebrauch verbessert. Die Unternehmen können sich damit im neuen und schnell wachsenden Markt der smarten Materialien und Produkte einen Wettbewerbsvorteil verschaffen. Die im Vorhaben aufgebaute Infrastruktur ist gleichzeitig die Basis für die Mitwirkung des TITV Greiz bei der Erarbeitung weiterer Normen auf dem Gebiet der elektrisch leitfähigen textilen Materialien auf europäischer Ebene.

Finanzielle Förderung

Das diesen Ergebnissen zugrundeliegende Vorhaben wurde vom Freistaat Thüringen unter der Nummer 2015 WIN 0007 gefördert und durch Mittel der Europäischen Union im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) kofinanziert.
 
 
Deutsch Englisch

News + + + News + + +

Eröffnung des Smart-Textiles-Prüflabors

Eröffnung des Smart-Textiles-Prüflabors
TITV-Innovationen & Tag der offenen Tür im TITV Greiz. Das TITV Greiz eröffnet das erste Smart-Textiles-Prüflabor anlässlich der "TITV-Innovationen & Tag der offenen Tür".

Warum die Zukunft textiler wird

FKT-Forschungsbericht mit 223 Abstracts erschienen

Schaffung einer neuen Geräteinfrastruktur für Smart Textiles

Logo EFRE Thüringen
Neue Apparaturen und Vorrichtungen für spezielle Untersuchungen an smarten Textilien

[Zeige alle News]